Bläserklasse

Seit dem Schuljahr 2005/06 bieten wir eine sog. ‚Bläserklasse‘ an. Den Schülern, die daran teilnehmen, stellt die Schule ein Instrument zur Verfügung. Im Projekt Bläserklasse erhalten Schülerinnen und Schüler im Verlauf der Sekundarstufe I (5.–9. Schuljahr) Unterricht an Holz- und Blechblasinstrumenten (Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Horn, Posaune, Eufonium und Tuba) sowie Percussion (Schlagzeug, Metallofon) und E-Bass. Sie spielen pro Jahrgangsstufe gemeinsam im Orchester. Die Orchesterproben sind Teil des Musikunterrichts. Der Instrumentalunterricht findet in Kleingruppen (3-6 Personen) oder gegen geringen Aufpreis auch im Partner- oder Einzelunterricht im Anschluss an den Stundenplan statt. (Informationen-zur-blaeserklasse)

1. Pädagogischer Hintergrund:

Die Geheimnisse eines erfolgreichen Unterrichts hat Debowski schnell aufgezählt: „Musiktheorie und Reflexion stehen nicht für sich, sondern ergeben sich aus der musikalischen Aktion. Die Schüler sollen selbst erfinden und lernen einander zuzuhören.“ Dort, wo Musikunterricht gelingt, sind die Erfahrungen stets die gleichen: Kinder, die miteinander musizieren, fühlen sich nicht nur wohler – sie lernen auch mehr. Das belegen zwei Langzeitstudien, die eine an Berliner Schulen, die andere an 50 Schweizer Schulen. Bei beiden Versuchen musizierten die Schüler intensiv im Klassenverband zusätzlich zum normalen Unterricht oder, wie in der Schweiz, sogar unter Verzicht auf je eine Stunde in Mathematik, der Muttersprache sowie in einem weiteren Hauptfach. Den Leistungen hat das nicht geschadet, häufig sogar genutzt.

Als auffälligstes Ergebnis bewerten die Fachleute, dass Kinder aus musikbetonten Klassen viel sozialfähiger und weniger aggressiv waren (aus: „Die Zeit“, Ausgabe Nr. 29 vom 11. Juli 2002).

2. Ausstattung:

Für den verbindlich festgesetzten Zeitraum von zwei Jahren wird seitens der Schule für jede(n) Teilnehmerin/Teilnehmer folgende Komponenten zur Verfügung gestellt:

  • ein Instrument mit dem dazugehörigen Zubehör
  • Notenliteratur
  • Kleingruppenunterricht von ausgebildeten Instrumentalfachkräften (einmal wöchentlich)
  • im Rahmen des Stundenplans zwei Orchesterproben pro Woche
  • Aufführungen
  • pro Jahrgang eine gemeinsame Orchesterprobenfahrt (über 3 Tage)

2.1 Auswahl des Instruments:

Um einen ausgewogenen Klang zu erhalten, ist die Anzahl der Instrumente durch die Orchestergröße im Wesentlichen festgelegt.
Die künftigen Teilnehmer können aber Wünsche (Erst-, Zweit- und Drittwunsch) äußern. Bei der Zuordnung der Instrumente wird dann unter Berücksichtigung der Wunschliste der Schülerinnen und Schüler das Orchester zusammengestellt.
Eine Garantie auf Wunscherfüllung gibt es aber grundsätzlich nicht. Jedoch konnten bisher fast alle Erst- oder Zweitwünsche berücksichtigt werden.

Instrumentenwahl_2017

3. Voraussetzungen:

Vorkenntnisse – wie Notenkenntnisse oder instrumentalpraktische Fertigkeiten – sind für die Teilnahme nicht erforderlich. Das Bläserklassenkonzept richtet sich gerade an diejenigen, die ohne diese Einrichtung möglicherweise gar nicht mit praktischem Musizieren in Berührung kommen würden. Erforderlich ist nur die Lust am gemeinsamen Orchesterspiel und eine grundsätzliche Bereitschaft regelmäßig zu üben, um die instrumentaltechnischen Fähigkeiten erweitern zu können.

4. Fortführung des Bläserklassenkonzepts

ab der Jahrgangsstufe 7 verlängert sich der Vertrag automatisch um jeweils ein Schuljahr bis zum Ende der Jg. 9, wenn keine rechtzeitige Kündigung ausgesprochen wird. Die Kündigung wird spätestens im Zeitraum der Kurswahlen für das folgende Schuljahr formlos schriftlich ausgesprochen.
Es stehen auch für die weitere Ausbildung am Instrument die Instrumentallehrkräfte zur Verfügung.
In der Oberstufe wird die Instrumentalpraxis im Rahmen von Oberstufenorchestern, fachpraktischen Kursen oder vierstündigen Grundkursen fortgesetzt, in der Praxis und Theorie ausreichend berücksichtigt werden können. Unberührt davon bleiben die „normalen“ Musikkurse.

5. Anmeldung:

Der Vertrag:
Zur Anmeldung gehört eine Vertragsunterzeichnung, die Ihr Kind für die Dauer von zwei Jahren an die Bläserklasse bindet. Dieser Vertrag wird mit dem Förderverein geschlossen und kann nur in besonderen Ausnahmefällen (z.B. Abgang von der Schule wegen Umzug) vorzeitig und in Rücksprache mit dem Förderverein gekündigt werden. Die aktuellen Preise und Angebote stehen im Vertrag

Blaeserklassenvertrag-2017_18

Ansprechpartner: Herr Vey

6. Konzertmitschnitte bei YouTube

  1. Mitschnitte vom Schulkonzert 2017 im Seidenweberhaus:
    https://www.youtube.com/playlist?list=PLj8gOuVBnJMA47MKyWk8HNFNLegbA7Ws2
  2. Mitschnitte vom Schulkonzert 2016 im Seidenweberhaus:
    https://www.youtube.com/channel/UCaHlCHl9DlJx2-Ao3fTN7wg/videos?view=0&sort=dd&live_view=500&flow=grid
  1. Mitschnitte vom Schulkonzert 2015 im Seidenweberhaus:
    https://www.youtube.com/channel/UCpy0l5x03jXIieOQQEo6mMw/videos
  1. Mitschnitte vom Schulkonzert 2014 im Seidenweberhaus:
    http://www.youtube.com/channel/UClDdF46g1z5zBbZiksgH_Wg/videos
  2. Mitschnitte vom Schulkonzert 2013 im Seidenweberhaus:
    http://www.youtube.com/channel/UCwBA9NS3ATVAgfkJFKNe5Tw/videos
  3. Orchesterfahrt 2013 nach Litauen,
    hier Video vom Schulkonzert im Adolfo-Šapokos-Gymnasium:
    https://www.youtube.com/watch?v=ZnbOTw_fsXE

 

Ansprechpartner: Herr Vey