Aktuelle Neuigkeiten

Berlinfahrt 2018

Wie in den vergangenen Jahren wird es auch dieses Jahr wieder eine Fahrt für historisch und politisch interessierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe nach Berlin geben. Wir reisen am 28.9. morgens mit der Bahn los und kommen am 2.10. abends wieder nach Krefeld zurück. Die Tage vor Ort nutzen wir, in die Geschichte Berlins nach 1945 einzutauchen. Dazu werden wir u.a. die Gedenkstätte der Berliner Mauer an der Bernauerstr., die ehemalige Stasizentrale in der Normannenstr. sowie die Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen besuchen. Außerdem haben wir Gelegenheit, mit dem Reichstag und dem Bundeskanzleramt die wichtigsten Stätten unserer Demokratie von innen zu besichtigen.

Wir werden im Jugendgästehaus am Hauptbahnhof wohnen und dort auch Frühstück und eine warme Mahlzeit am Tag einnehmen. Die Fahrt kostet pro Person 230,00€ incl. aller Programmpunkte.

Hast du Interesse? Dann melde dich bis zu den Osterferien mit diesem Anmeldeformular bei Fr. Hopmann an

Anmeldung Berlin 2018

Teilnahme am Planspiel POL&IS in Winterberg

Brasilien: Für die Produktion von Ethanol schreitet die Abholzung des Regenwalds voran –  Greenpeace zeigt sich bestürzt! China: die Einkind-Politik führt verstärkt zu sozialen Unmut. Der Konflikt zwischen Europa und Arabien spitzt sich weiter zu!

Dies sind nicht etwa die aktuellen Nachrichten sondern Ereignisse, mit denen 34 Schüler aus den Sowikursen der Q2 als fiktive Minister von verschiedenen Ländern in dem interaktiven Planspiel POL&IS (Politik und Internationale Sicherheit) konfrontiert wurden. Insgesamt zehn Länder wurden unter den Schülern aufgeteilt; damit verbunden galt es Lösungen in Fragen zu Umwelt, Wirtschaft, Sozialem aber auch in der Außenpolitik zu finden. Viele der Probleme ließen sich nicht alleine lösen, so dass Kooperationen und damit verbundene Verhandlungen eingegangen werden mussten.

Die Schüler zeigten sich motiviert und es wurden zwei Tage lang rege geplant, verhandelt und auch Reden verfasst. Den Schülern wurde so die Komplexität der internationalen Politik durch eine handlungsorientierte Herangehensweise bewusst gemacht. Auch bildete die Simulation Anknüpfungspunkte mit dem Unterricht, da Internationale Politik und insbesondere die UN auf dem Unterrichtsplan stehen.

Thomas Vosswinkel

Berufe-Speeddating für die Schüler der Q1

Nach der gelungenen Premiere im letzten Schuljahr konnten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 (Klasse 11) am Freitag, den 26.01.2018 von 18.30 bis 20.30 Uhr an einem  Berufs- und Studieninformationsabend in der Aula des Gymnasiums am Stadtpark teilnehmen. Über 30 ehemalige Abiturienten und auch Eltern aktueller Schüler boten die Möglichkeit, sich bei gestandenen Berufstätigen über verschiedene Berufsfelder und Arbeitsmöglichkeiten zu informieren. Das Angebot deckte die unterschiedlichsten Berufsbilder ab, technische und  wirtschaftliche Berufe, duale Studiengänge, Arbeitsfelder im Management, Verwaltungs-  und Finanzbereich, der IT-Bereich u.v.m. waren vertreten. Auch über ein Studium in Frankreich, ein freiwilliges soziales Jahr oder ein Au pair-Auslandjahr konnten sich die Schülerinnen und Schüler informieren. Die Agentur für Arbeit war ebenfalls vor Ort.

Das Speeddating-Konzept (6 Gespräche à 10 Minuten) macht den besonderen Reiz der Veranstaltung aus. Die Gesprächspartner müssen auf den Punkt kommen, klare Fragen formulieren, das Wichtigste herausarbeiten.  So gelingt – dank der zeitlich begrenzten Runden – ein prägnanter Einblick in unterschiedliche Ausbildungsberufe und Studienmöglichkeiten, der sicherlich Interessen weckt und Anregungen zu weiterführenden Recherchen bietet.

Den Wert der „Informationen aus der Praxis“ bestätigen am Abend alle Teilnehmer. Dies zeigte sich auch darin, dass fast alle Schüler die Möglichkeit einer freiwilligen siebten Runde in Anspruch nahmen. Einige machen die Erfahrung, dass ihre bisherige Berufsvorstellung von einem Blick durch die rosa Brille bestimmt war – das Speeddating hat sie in die Realität zurückgeholt. Andere fühlen sich in ihrem Studienwunsch bestätigt oder informierten sich über die Ausbildung bei der Polizei oder bei der Stadtverwaltung.

In einem sind sich alle Beteiligten einig: Das Berufe-Speeddating wird am Gymnasium am Stadtpark  weiterhin fester Bestandteil des umfassenden Konzepts zur Berufs- und Studienwahlorientierung bleiben.