Aktuelle Neuigkeiten

Impressionen vom Tag der offenen Tür und Informationen zur Anmeldung für das Schuljahr 23/24

Viele Viertklässler mit ihren Eltern nutzten die Gelegenheit, am 12.11.22 das Gymnasium am Stadtpark näher kennenzulernen.

Ob Chemie oder Informatik, die Fremdsprachen oder Mathematik, viele Fächer stellten sich vor – mit ihren Fachräumen, Präsentationen und Mitmachaktionen. Auch unsere weiteren vielfältigen Angebote – Bläserklasse, MINT-Bereich und Betreuungsangebot, Fremdsprachen um nur einiges zu nennen, wurde von zahlreichen Interessierten wahrgenommen.

Schüler, Lehrer und Eltern, alle engagierten sich für einen gelungenen Tag der offenen Tür: So trugen auch die Mitmachstunden für die Viertklässler, Führungen durch das Schulgebäude durch die Oberstufenschüler, das Begrüßungskommittee der Elternvertreter und auch das Café der SV dazu bei, dass sich die Gäste einen guten Eindruck von unserer Schule machen konnten.

Informationen zur Anmeldung für das Schuljahr 2023/24

1.         Die Anmeldung kann an den folgenden Tagen erfolgen:

            Mittwoch, den 01.02.2023:               9:00 h bis 12:00 h und 14:00 h bis 17:00 h

            Donnerstag, den 02.02.2023:           14:00 h bis 17:00 h

            Freitag, den 03.02.2023:                   14:00 h bis 17:00 h

            Samstag, den 04.02.202:                 9:00 h bis 12:00 h

Bitte buchen Sie ungefähr ab Mitte Dezember einen festen Termin auf unserer Homepage.

Die Reihenfolge der Anmeldungen ist nicht ausschlaggebend dafür, ob Ihr Kind an unserer Schule angenommen wird.

2.         Mitzubringen sind:

  • das Halbjahreszeugnis Ihres Kindes (4.1) (Original und Kopie)
  • die Empfehlung der Grundschule für die weitere Schullaufbahn (Original und Kopie)
  • das Anmeldeformular für den Übergang in die 5. Klasse, das Ihnen die Grundschule ausgehändigt hat
  • die Geburtsurkunde Ihres Kindes (Kopie)
  • die Bescheinigung über das gemeinsame Sorgerecht und ggf. über das alleinige Sorgerecht (Dies gilt nur für Eltern, die geschieden sind.)

3.         Bitte überlegen Sie, an welchem Religionsunterricht Ihr Kind teilnehmen möchte oder ob das Ersatzfach Praktische Philosophie belegt werden soll.

4.         Bitte richten Sie es ein, dass Ihr Kind bei der Anmeldung dabei ist.

————————————————————————————————————————————————–

Gymnasium am Stadtpark DIGITAL:

Videopräsentationen: https://www.gymnasium-am-stadtpark.de/tag-der-offenen-tuer-und-informationsabende/

virtueller Rundgang: https://www.gymnasium-am-stadtpark.de/virtueller-360-grad-rundgang/

Gymnasium am Stadtpark tritt dem Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ bei!

Mit der offiziellen Titelverleihung am 10.11.2022 wurde das Gymnasium am Stadtpark Teil des Netzwerkes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, dem in Deutschland bereits über 3.600 Schulen angehören.

Mit einer Zustimmung von 97% sind im Vorfeld die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und auch alle anderen an unserer Schule Beschäftigten die Selbstverpflichtung eingegangen, aktiv gegen Rassismus und jegliche Form von Diskriminierung an unserer Schule vorzugehen. Geplant wurde die Titelverleihung von der SV, unterstützt wurde sie dabei von unserer Patin und Poetry-Slammerin Lisa Brück sowie unserer Koordinatorin der Stadt Krefeld Frau Lamers. Die einzelnen Klassen und Stufen hatte zuvor ein Schullogo mit ihren Ideen zum Thema „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ gestaltet, das bei der Titelverleihung an einen Baum gehängt wurde, der unsere Schule repräsentiert.

Jede Schule, die dem Netzwerk beitritt, braucht jemanden, der die Patenschaft übernimmt. Die Schülerinnen und Schüler der SV wählten hierfür Lisa Brück aus, die mit ihren eindrücklichen Texten über Rassismus und Diskriminierung viele bewegt. Lisa studiert soziale Arbeit und hat ihre Bachelor-Arbeit zum Thema „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ geschrieben. Als Poetry-Slammerin regt sie mit ihren kritischen und emotionalen Texten immer wieder zum Nachdenken an.

Die Verleihung des Titels samt Urkunde wurde in ein buntes circa 45-minütiges Rahmenprogramm eingebunden. Die Schulsprecherinnen Sophia Busch und Charlotte Schürkes, machten aber darauf aufmerksam, dass dieser Titel dafür steht, dass alle tagtäglich mutig sein müssen und sich für einen respektvollen und vorurteilsfreien Umgang miteinander einsetzen müssen. Die Schulleitern Frau Dr. Rinnen betonte vor allem, was es heißt, Courage zu zeigen, nämlich Alltagsmut zu beweisen, Haltung zu zeigen, hinzuschauen und nicht wegzuschauen, sich einzumischen. Dem Anlass entsprechend wurde das kulturelle Rahmenprogramm gestaltet: Die Schülerinnen Joana van Geul und Maya Schmied sangen die Songs „Imagine“ und „Give peace a chance“ von John Lennon, zwei Hymnen der Friedensbewegung.  Die Bläserklasse der Stufe 8 begleitete mit dem Lied „Hanging Tree“ von Tribute für Panem die Vorstellung der von den Schülern erstellten Logos. In einem sehr  persönlichen Poetry-Slam-Auftritt mit dem Titel „Farben“ erzählte die Patin Lisa Brück, dass sie mit dem Schreiben eigener Texte anfing, da sie ein Ventil brauchte, um ihre Gefühle rauszulassen. Denn leider hat sie Diskriminierung und Rassismus schon häufig am eigenen Leib erfahren müssen. Ihre emotionalen Worte bewegte viele Anwesende und ihre Message war klar: „I have a dream today.“ Einen Traum von einer vorurteilsfreien Gesellschaft, denn auch wenn Menschen sagen, dass sie keine Farben sehen, kämpfen viele jeden Tag dafür, als gleichberechtigter Teil unserer Gesellschaft gesehen zu werden. Anschließend wurde ganz offiziell der Titel samt Schild von Frau Lamers überreicht. Sie betonte auch noch einmal, dass es sich nicht um einen Preis handelt, sondern um einen Titel, der dafür steht, dass sich alle als Gemeinschaft dazu verpflichtet haben, jeden Tag füreinander einzustehen.

Für alle Interessierten wird es an der Schule eine Arbeitsgemeinschaft „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ geben, die daran arbeiten wird, Projekte zu dem Thema zu planen, denn allen ist klar, die Titelverleihung war nur der Start.

Thomas Zumbrink


Was ist Schule ohne Rassismus?

Das Projekt Schule ohne Rassismus gibt es in ganz Deutschland. An rund 3600 Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage sind Schüler*innen aktiv gegen Diskriminierung – nun auch das Gymnasium am Stadtpark. Als Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage verpflichtet man sich, sich aktiv gegen jede Art der Diskriminierung und für ein angenehmes, offenes und tolerantes Klima einzusetzen. Dies gilt für den alltäglichen Umgang in der Schule und im Privaten sowie auch für besondere Projekte zum Thema.