Aktuelle Neuigkeiten

Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb

Laut Schulmail vom 30.6.2021 soll das neue Schuljahr so starten, wie das Schuljahr 2020/21 beendet wurde, also mit voller Klassenstärke im Normalbetrieb und mit den bekannten Hygieneregeln (s.u.). Über eventuelle Änderungen halten wir Sie hier gegen Ende der Sommerferien gegebenenfalls wieder auf dem Laufenden.

Der Stundenplan für das Schuljahr 2021/22 wird am 13.08.2021 auf der Homepage und bei WebUntis veröffentlicht. Das Sekretariat ist ab dem 09.08. wieder besetzt (9:00-13:00 Uhr). Eine Übersicht über im nächsten Schuljahr geplante Fördermaßnahmen finden Sie auf unserer Homepage.

Bereits feststehende Termine entnehmen Sie bitte dem Terminkalender auf der Homepage. Hier eine kurze Übersicht über die wichtigsten Termine am Schuljahresanfang:

Testungen

Der Besuch des Präsenzunterrichtes wird an die Voraussetzung geknüpft, wöchentlich an zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird in der Schule erfüllt. Alternativ ist es möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Nicht getestete Schülerinnen und Schüler haben keinen Anspruch auf einen individuellen Distanzunterricht. Personen mit nachgewiesenem vollständigen Impfschutz müssen nicht getestet werden.

Regelungen zum Infektionsschutz und Hygieneregeln

Schülerinnen und Schüler benutzen nur die ihnen zugewiesenen Unterrichtsräume und in diesen Räumen nur den fest zugewiesenen Platz. Die Türen zu den Unterrichtsräumen werden zeitig vor Unterrichtsbeginn geöffnet (mit Ausnahme der Fachräume) und bleiben geöffnet. Wertgegenstände müssen gesichert werden. In Freistunden und während der Pausen ist darauf zu achten, keine großen Gruppen zu bilden und den Mindestabstand einzuhalten. Der Oberstufenraum ist gesperrt. Für eigenverantwortliches Arbeiten können der Studienraum oder – nach Absprache – große Klassenräume genutzt werden. Alle Räume werden regelmäßig gelüftet (Querlüften mit geöffneten Fenstern und Türen, mindestens alle 20 Minuten für mindestens 5 Minuten, Lüften während der gesamten Pause). Der Hausmeister sorgt dafür, dass mindestens 2 Fenster vollständig geöffnet werden können. Die Mittagspause wird auch in der SI auf 30 Minuten verkürzt, die 7. Stunde beginnt für alle Jahrgänge um 14 Uhr.

Im gesamten Schulgebäude muss während des gesamten Aufenthaltes weiterhin ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden (FP2- oder medizinische Masken).

Beim Essen und Trinken oder auch zum Luftholen muss immer der Mindestabstand von 1,50 Metern gesichert sein.

Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer achten auf folgende elementare Hygieneregeln:

  • regelmäßiges Händewaschen (mindestens 20 Sekunden mit Wasser und Seife)
  • Niesetikette: bei Husten und Niesen, Mund und Nase mit einem Tuch bedecken oder in die Armbeuge niesen.
  • Nicht ins Gesicht fassen, wenn die Hände nicht sauber sind.
  • keine Bedarfsgegenstände wie Gläser, Flaschen zum Trinken, Löffel etc. gemeinsam genutzt werden.

Fördermaßnahmen im Schuljahr 2021/22

Um nach diesem schwierigen Schuljahr Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit zu geben, eventuell verpassten Lernstoff nachzuholen oder zu festigen, werden wir im Schuljahr 2021/22 diverse Fördermaßnahmen anbieten. Nähere Infos und die Einteilung der Schülerinnen und Schüler folgen zu Beginn des nächsten Schuljahres:

Übersicht der aktuell geplanten Maßnahmen

5Lernzeit in Deutsch (Lese- und Rechtschreibförderung)
6Lernzeit in Mathematik und Englisch
„Extrazeit zum Lernen“ (s.u.)
7zusätzlicher Förderunterricht für Mathematik und Englisch
„Extrazeit zum Lernen“ (s.u.)
8zusätzlicher Förderunterricht für Mathematik, Englisch, Französisch und Latein
9zusätzlicher Förderunterricht für Mathematik, Englisch, Französisch und Latein
EFVertiefungskurse in Mathematik und Englisch
Q1Vertiefungskurs Mathematik
Q2Vertiefungskurs Mathematik

Rückfragen an Herrn Kleeberg

Maßnahme “Extra-Zeit” zum Lernen

Das Land NRW stellt unter dem Titel „Extra-Zeit zum Lernen“ Fördermittel zur Verfügung, um Schülerinnen und Schüler dabei zu unterstützen, nach der schwierigen Coronazeit verpassten Lernstoff aufzuholen und das erfolgreiche Mitarbeiten im Unterricht zu gewährleisten.

Im Rahmen dieses Programms wird unsere Schule in Kooperation mit Bayer Uerdingen im nächsten Schuljahr ein Förderprogramm für die Jahrgänge 6 und 7 anbieten, das zunächst bis zu den Herbstferien an zwei Nachmittagen in der Woche für jeweils drei Stunden von 13.30 -16.30 Uhr stattfinden wird.

Das Programm ist kostenlos, freiwillig und enthält folgende Bausteine:

  • Mittagessen
  • Hausaufgabenbetreuung mit individueller Unterstützung
  • Vermittlung von Lernstrategien und Selbstorganisation
  • Aufarbeitung individueller Lerndefizite in den Hauptfächern
  • Pausen mit Bewegungselementen.

Da wir in kleinen Gruppen (8 -15 Teilnehmer*Innen mit jeweils 2 Betreuerinnen) arbeiten werden, können wir gezielt auf die Probleme jedes Einzelnen eingehen.

Die Fachlehrer empfehlen Eltern gezielt die Teilnahme, die Eltern wurden bereits informiert.

Rückfragen an Frau Köpke

Kunst und Kräuter – Ein Fest für die Sinne

Das klassenübergreifende Projekt des Gymnasiums am Stadtpark steht unter dem Motto „Kunst und Kräuter – ein Fest für die Sinne“. Von der ganzen Schulgemeinde getragen wechseln sich die Schüler*innen, Lehrkräfte und Eltern bei der Pflege des Pflanzkübels ab, für dessen Bepflanzung der Förderverein die Kosten übernommen hat.

Die Schüler*innen der 7d haben den Startpunkt gesetzt, indem sie die Kübel bepflanzten. Dabei haben sie die auf dem Uerdinger Markt erworbenen Kräuter in die vordere Reihe gepflanzt und hinten einen Streifen mit Samen für eine Schmetterlingsoase angelegt.

Die von der fünften Klasse im Kunstunterricht angefertigten Metallplastiken bereichern als wechselnde Exponate unser Projekt. Kreativ und phantasievoll haben die Schüler*innen Tiere aus Schrauben, Dosen und anderen metallenen Gegenständen sehenswerte Kunstwerke erstellt.

Im Biologie- und Chemieunterricht thematisieren einzelne Klassen die Wirkung der Kräuter und das Entstehen der unterschiedlichen Aromen. Auch die Bedeutung der unterschiedlichen Blumen für die Schmetterlinge, eine „Oase“, wird im Unterricht erläutert.

Zum Schluss der Aktion gibt es für alle Beteiligten ein kleines Fest am Pflanzkübel, bei dem frischgebackenes Brot mit Kräuterbutter, ein wahrer Gaumenschmaus, angeboten werden.