Kollegium

Kollegium des Gymnasiums am Stadtpark 2019/20

Stand: November 2019

Name Paraphe Fächer Name Paraphe Fächer
Herr Behnke Beh M, Ph Frau Krajewski Kra D, E, Mu, PP
Frau Bera Ber E, S Frau Krinn Kri M, Tc, Ph
Herr Blessing Ble Sp, Sw Frau Krömer Krö E, S, ER
Herr Birmes Bir Bi, Ch Frau Kruse Kru D, ER
Frau Birmes Bis Bi, Sp Frau Lohmann Loh E, F
Herr Bladt Bla L, Ge, ER, Pl Frau Maubach Mau D, Mu, Lit
Frau Bosse Bos M, Sw/Pk, Pa Frau Mentzel Mzl Pa, F
Frau Breitenbach Bre D, Sp, Lit Frau Menz Men E, S, DaZ
Herr Buschatz Bus Ek, L Herr Miess Mie Bi, Ch
Frau Cappel Cap E, Pa Frau von Ohlen Ohl Bi, L
Frau Detzner Det Bi, D Frau Oldenhage Old D, Ge, DaZ
Frau Dräger Drg E, F Frau Pesch Pes L, Ge
Herr Draube Dra M, KR Frau Pudleiner Pud Ch
Frau Draube Dre F, S Frau Pusch Pus E, F
Frau Ehrhardt Ehr D, E Frau Rademacher Rad Bi, Sp
Herr Engels Eng Sp Frau Reckeweg Rew D, M, PP
Frau Farhadi Far E, D, Ku, Lit Frau Regel Reg E, S
Frau Feist Fei M, If Herr Rey Rey Ch, Sp
Frau Frantzen Fra M, Ph Herr Rheims Rhe M, Ek, Ph
Frau Gallé Gal Bi, Ch Frau Rinnen Rin D, ER
Herr Gompertz Gom If Frau Rohde Roh Sonderpäd.
Frau Glomm Glo Ku Herr Schmitz Stz Ek, Ge
Herr Gördü Gör Sp Frau Schmitz-Bock Smi M, KR
Frau Güth Güt D, E Frau Schraven Sra D, Ge
Herr Hennig Hen D, Ge, DaZ Herr Schröder Sdr L, KR
Frau Hopmann Hop KR, Ge, Sp Herr Schünke Sün D, Pl
Frau Hoppe Hpe M, Pa Herr Sievers Sie If, Pa
Herr Hornbostel Hor Sw, Ge Frau Skupin Sku F, S
Frau Ising Isg Ge, KR, D Frau Theuke The Ch, Ek, M
Herr Jagenburg Jag M, Ph Herr Vallée Val D/E/Ku
Herr Juchem Jum E, S Frau Verstraelen Ver D, E
Herr Kehl Kehl Sozialarbeiter Herr Vey Vey M, Mu
Frau Kiesheyer Kie Pa, Sp Herr Voßwinkel Vos Sw/Pk, Sp
Herr Kleeberg Kle E, F Frau Wagenaar Wag E, D, DaZ
Herr Klindt Klt Sp, Ge, M Frau Werner Wer Ku, D
Frau Klinger Klg E, F Frau Wirtz Wir D, Bi
Frau Köpke Köp E, D, Pk Herr Zumbrink Zum D, Sw/Pk, Lit

Stand: November 2019

Schulsozialarbeiter

Herr Daniel Kehl
Staatlich anerkannter Diplom-  Sozialarbeiter/Jugendarbeiter

LIEBE SCHULE, es ist nur ein Abschied für 1 Jahr.

ICH mache ein Sabbatjahr und GEHE 1 JAHR AUF EINE REISE.

Ich freue mich aber jetzt schon aufs Wiederkommen

Meine Reise beginnt mit den Sommerferien 2019 und ich bin ab dem Schuljahr 20/21 wieder für euch da.

Motivation für mein Sabbatjahr war nicht „Ich halte es nicht mehr aus und muss weg!“, sondern ich will gerne viel Zeit mit meiner Frau, Familie und Freunden verbringen, die überall auf der Welt verteilt sind. Reisen ist mein zweiter Beweggrund, der sich mit dem ersten gut verbinden lässt, sodass ich zum Beispiel einen Freund in Spanien besuchen werde, der dorthin ausgewandert ist. Mein dritter Grund ist Unterstützung sozialer Projekte – ich könnte mir Entwicklungshilfe vorstellen, aber da steht noch nichts fest.

Solange ich weg bin, könnt ihr euch an die Beratungslehrerin, Frau Reckeweg, wenden. Sie wird 4-mal die Woche mein Büro (C 136) besetzen (Direktdurchwahl: 02151/473695).

Sprechzeiten: (Information folgt zu Beginn des Schuljahres)

Ihr könnt auch einen Termin per Email (reckeweg@gymnasium-am-stadtpark.de) vereinbaren. Eine weitere Ansprechpartnerin ist unsere Sonderpädagogin Frau Rohde (rohde@gymnasium-am-stadtpark.de).

Ich vergesse euch nicht! Bis nächstes Jahr

Daniel Kehl

Grundsätze der Schulsozialarbeit:

  • Freiwilligkeit
  • Vertraulichkeit
  • Partizipation

Schulsozialarbeit

  • Hört zu!
  • Zeigt auf!
  • Macht stark!

Was bedeutet Schulsozialarbeit am Gymnasium am Stadtpark Uerdingen?

schulsozialarbeiter-grafik

Handlungsfelder der Schulsozialarbeit

  • Beratung für Schüler, Eltern und Lehrer
  • Beratung (5.-13. Jhg.)
  • Einzelfallhilfe
  • Beratung in Gruppen
  • Kooperation mit dem Kollegium und anderen Institutionen
  • Arbeitskreise Krefeld
  • Beratungslehrerteam: Frau Reckeweg, Frau Pleikis, Herr Kehl, Herr Buschatz

Übermittag

  • Arbeitsgemeinschaften: Basketball AG (5.-7. Jhg.), Fußball AG (10.-13. Jhg.)
  • Stadtmeisterschaften/Wettkämpfe
  • Mittagsprojekte wie z.B. Fit am Ball

Schwerpunkte und Projekte

  • Jungenarbeit
  • Soziales Lernen
  • Streitschlichtung Mobbing (z.B. No Blame Approach)
  • Präventionsarbeit (Wut-Workout, Maledictum, Drogen)
  • Brauchtumspflege “Karneval der Tiere”
  • Begleitung von Klassenfahrten
  • Klassengemeinschaft stärken (z.B. Mind Matters, Lions-Quest)
  • Elternabende (z.B. “Klar Text reden”)
  • Schulprojekt “Facebook, Handy und Co”
  • Netzwerkarbeit