MINT

Science Slam 2019

Für den Projektkurs Naturwissenschaften der Q1 war es am 17. Juni um 15 Uhr soweit:

Ein arbeitsreiches, produktives Jahr fand einen unterhaltsamen Abschluss im

2. Science Slam an unserem Gymnasium am Stadtpark!

Nach Wochen gegenseitiger Unterstützung, Proben unter Schweiß und Tränen (vor Lachen und vor Verzweiflung) haben wir es geschafft ein abwechslungsreiches Programm auf die Bühne zu bringen. Unterstützt wurde unser Team von Catharina, Renée, Onno und dem Chemie LK Q1, die mit ihren Gastbeiträgen und Filmen den Science Slam bereicherten.

Die jungen Wissenschaftlerinnen stellen sich der Herausforderung, ihr Forschungsthema fachlich korrekt, aber leicht verständlich und zudem humorvoll verpackt, der voll besetzen Aula zu präsentieren.

Grundlage bildete die monatelange Arbeit an so vielfältigen naturwissenschaftlichen Themen wie:

Elektrodynamik – „Wie bringe ich mich zum Schweben?“;

Stereoskopisches Sehen – „Wie drehe ich einen 3D Film?“;

Emotionale Intelligenz – „Lachen, oder nicht lachen, das ist die Frage!“;

Neurophysiologie – „Wie hilft eine kleine Tablette bei großen Schmerzen?“ und Astrophysik – „ Plutos Rache“.

„Es war toll endlich frei an einem selbst gewählten Thema mit fachlicher Unterstützung arbeiten zu können“; „Es herrschte eine tolle Atmosphäre im Kurs und wir hatten viel Spaß, trotz der harten Arbeit!“, so fiel das Resümee beim Abschlusstreffen im Stadtpark aus.

Eure Naturwissenschaftlerinnen aus dem Projektkurs NaWi & Betreuerteam

Impressionen vom MINT-Labor

70 Grundschülerinnen und Grundschüler folgten am 25.09.2018 unserer Einladung zum MINT-Labor und nutzten das Angebot, gemeinsam mit unseren Oberstufenschülern an vielen Stationen die Vielfalt unseres MINT-Angebotes zu entdecken, Aufgaben zu lösen und zu experimentieren.

Viele  Eltern nutzen die Zeit, um sich über das Konzept der Schule zu informieren und weitere noch offene Fragen mit Mitgliedern der Schulleitung zu klären. Schülerinnen und Schüler der Q2 sorgten für Kaffee und Kuchen.

Schulprojekt “808 – die ganze Schule hat mitgemacht!”

Wir sind der Biochemie Differenzierungs-Kurs der Klasse 9 vom Gymnasium am Stadtpark aus Krefeld-Uerdingen.

Als letztes Thema im Unterricht haben wir die Klimakrise behandelt. Wir fragten uns, warum die Klimakrise oft so verharmlost wird und was wir selber gegen die Klimakrise unternehmen können. Auf der Suche nach Antworten machte unsere Lehrerin Frau Gallé uns auf Plant-for-the-Planet aufmerksam. Der Kurs war von dem Ziel begeistert, 1000 Millionen Bäume zu pflanzen und so unser Klima zu verbessern und wir haben uns sofort entschlossen diesen Plan zu unterstützen.

Und so gingen wir an die Planung unseres Projektes: „808 – die ganze Schule hat mitgemacht!“ : Bäume spenden – rettet unser Klima!

Die Zahl sollte an dieser Stelle erklärt werden: 808 Menschen bilden unsere Schulgemeinschaft unseres Gymnasiums. Unser Ziel war es also für jedem Einzelnen einen Baum pflanzen zu lassen – also für jeden einen Euro zu spenden.

Verschiedene Teams haben in den letzten Wochen des Schuljahres mit größtem Eifer daran gearbeitet dieses Ziel zu erreichen.

Mehrere Infoteams klärten die verschiedenen Klassen über die Klimakrise und die daraus resultierenden Folgen auf, sie erzählten von unserem Plan und verwiesen auch auf Plant-for-the-Planet, die wir mit einer großen Spende unterstützen wollen. Unser Dokumentationsteam erstellte die ,,Spendenwüste“, auf der symbolisch Bäume aus Papier gepflanzt wurden. Mit Spenden konnte man einen Baum mit dem Namen und der Klasse „pflanzen lassen“.

Unser Kuchen- und Schokoladenteam stand 2x pro Woche in den Pausen auf dem Schulhof bereit, um den (meist von den Teams selbstgebackenen) Kuchen und auch ,,Die Gute Schokolade®“ zu verkaufen.

Unser Finanzteam verwaltete die Spenden und informierte das Team des Klassen-Spendenrankings über die aktuellsten Zahlen.

Und da gab es noch uns, das Presseteam, welches unter anderem die Infotexte für die Klassen- und Kurs-Lehrer und unsere Schulleiterin, sowie dieses Schreiben verfasst hat.

Inzwischen sind alle Spenden eingesammelt und wir freuen uns, dass wir unser Ziel “für jeden EINEN Baum” nicht nur erreicht haben, sondern es mehr als verdoppeln konnten.

Dank des Umweltbewusstseins und der Spendenfreudigkeit der Schüler, der Eltern, der Lehrern und auch der tollen Unterstützung unserer Schulleitung, konnten wir in so kurzer Zeit eine Spendensumme von 1950€ einsammeln. Wir sind stolz auf unsere Schulgemeinschaft und freuen uns Plant-for-the-Planet diese Summe zum Pflanzen von 1950 Bäumen zur Verbesserung des Klimas zu spenden. Es ist eine tolle Vorstellung, dass mit unserer Spende “ein kleiner Wald” der Klimakrise in Zukunft entgegenwirkt.

Das Bedeutendste jedoch war, dass wir gelernt haben, dass wir tatsächlich selbst, mit Engagement und etwas Organisation, etwas gegen den Klimawandel unternehmen können.

Text und Bild: BioChemie-Kurs 9 vom Gymnasium am Stadtpark

Link zum Beitrag auf der Homepage von “Plant for the Planet”: https://www.plant-for-the-planet.org/de/informieren/neuigkeiten/schulprojekt-808-die-ganze-schul/1/de